Maya Beach, Pee Pee Island, Thailand

Unsere Strand-Bewertung

Maya Beach, Pee Pee Island, Thailand

Ko Phi Phi / oder Koh Pee Pee  ist eine Inselgruppe in der Andamanensee vor der Westküste von Süd-Thailand – bestehend aus der Hauptinsel Ko Phi Phi Don und der kleineren Nebeninsel Ko Phi Phi Leh.

Im Norden liegen die kleineren Inseln Ko Mai Phai (Bambus-Insel) und Ko Yung (Moskito-Insel), welche lediglich von einigen Fischern bewohnt sind. Im Süden befinden sich die unzugänglichen Felsen-Inseln Ko Bida Nai und Ko Bida Nok. Sie sind wegen der Artenvielfalt der umgebenden Korallenriffe und steilen Wände – die bis zu 24 Meter in die Tiefe reichen – bei Tauchern sehr beliebt.

Gemeinsam bilden sie den 390 km² großen Hat Noppharat Thara Marine National Park im Amphoe Mueang, Provinz Krabi und bieten ein ideales Umfeld für Wasser- und Tauchsportaktivitäten vor dem Hintergrund hoch aufragender, von den Naturgewalten skurril bearbeiteter Felsformationen.

Der Maya Bay (auch Mahya Beach) auf der Insel Koh Phi Phi Lee  ist bei Tauchern beliebt und wurde noch berühmter, als im Jahr 2000 der Film The Beach (Mit Leonardo di Caprio)  dort gedreht wurde.
Mittlerweile ist der Maya Beach einer der beliebtesten Ausflugsziele der Region.  So einsam wie man den Strand vom Film her kennt ist er leider nicht mehr. Unzählige Ausflugsboote ankern mittlerweile am Maya Strand und hunderte von Touristen suchen vergeblich die Insel-Romantik.

Lage des Strandes:

My location
Routenplanung starten


Hotels auf Koh Phi Phi:

 

Strand Bewertung

You must be logged in to post a comment